yarnwuseleien

welcome and enjoy my different life

Vergänglichkeit

9 Responses to “Vergänglichkeit”

  1. Tina

    Wenn der Schopf-Tintling noch ganz jung wäre, könntest du ihn sogar essen. In früheren Zeiten hat man aus Hut und Lamellen tatsächlich Tinte hergestellt.
    Fällt mir gerade dazu ein, da ich für eine Freundin Pilze bestimmen sollte 😉

    Antwort
  2. flowerywallpaper

    Sehr interessant. Junge Schopftintling schmecken gut. – Aber was anderes, ich habe ja auch Blogs denen ich folge und, und gestern hatte ich in 3 (!) Blogs Fotos von Schopftintling. Also du liegst voll im Trend !!! Liebe Grüße, Ernestus

    Antwort
  3. Marion

    Bei Pilzen ist das Werden und Vergehen besonders rasch zu beobachten, das Wunder des Lebens.
    Liebe Grüße
    Marion

    Antwort
  4. OceanPhoenix

    ..sieht doll aus .. Als Kind war das ein großes Hobby bei mir, Pilze bestimmen und auch sammeln. Dieses Jahr gibt es wieder sehr viele, find ich – scheint ein gutes Pilzjahr zu sein 🙂

    Liebe Grüße an dich,
    Ocean

    Antwort

danke, das du hier gewesen bist :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: