yarnwuseleien

welcome and enjoy my different life

Mount Everest

Heute Morgen hatte ich ein ausführliches Erstgespräch in der Onkologischen Praxis. Kommenden Montag beginnt die Chemotherapie. Sie dauert vier Monate im Zwei-Wochen-Rhythmus. Wie ich das schaffen soll ist mir allerdings ein Rätsel. Die vielen Informationen müssen erst einmal von meinem Hirn verarbeitet werden.

26 Responses to “Mount Everest”

  1. nengwie

    Bist du Krank? 😥
    viel..viel..Geduld und a lot of prayer…

    Sie schaffen das….. und gute Besserung wünsche ich dir.

    Antwort
  2. Marion

    Liebe Magdalena,

    eine Freundin von uns hat das letztes Jahr (ähnlich) durchgemacht (Lungenkrebs), ohne Partner, ganz allein. Sie ist auch stets selbst mit dem Auto ins KH gefahren, in der letzten Woche mit letzter Kraft.

    Wenn es dir möglich ist, nimm jeden Tag für sich und denke nicht in größeren Zeiträumen. Der Mount Everest wird in Etappen bestiegen und nicht in einem Rutsch. Teile deine Kräfte ein, schau jeden Tag neu: Wie fühle ich mich heute. Was brauche ich heute. Was kann ich mir heute Gutes tun. Wie kann ich heute am besten für mich sorgen.

    Diese Zeit kann dir als Nebeneffekt eine Hilfe sein, jeden Moment zu nehmen, wie er sich darstellt.

    Mein Mitgefühl, meine liebevollen Gedanken sind mit dir ♥
    Marion

    Antwort
  3. elsuho

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft dabei, und ja, versuche, jeden einzelnen Tag zu leben und Dir immer auch was Gutes zu tun!
    Liebe Grüße!

    Antwort
  4. Mathilda

    Alles Gute, viel Kraft….du schaffst das und ich denke, dass du ein positiv eingestellter Mensch bist.
    Eine Freundin von mir macht das gerade durch, sie hat aber Rachenkrebs, ist guter Dinge.

    LG Mathilda ♥

    Antwort
  5. isis

    Du schaffst das ..du schaffst das ..du schaffst das …du schaffst das..du schaffst das… du schaffst das…du b i s t z ä h und schaffst das
    bin bei dir, wenigstens in Gedanken *herz*
    Isis

    Antwort
  6. freiedenkerin

    Marion’s Rat ist ganz wunderbar – nimm jeden Tag für sich… Und ja, du schaffst das, du bist ein wunderbarer und starker Mensch. ♥

    Antwort
  7. Tina

    Meine Vorschreiber haben schon alles gesagt und dem kann ich mich auch nur anschließen.
    Schritt für Schritt, beharrlich deinen Weg gehen, das wird gut gehen.

    Antwort
  8. OceanPhoenix

    … auch ich möchte mich den Worten von Marion anschließen. Es erscheint am Anfang wie ein unbezwingbarer Berg.. aber es ist bestimmt das Beste, es Tag für Tag ..Stunde für Stunde anzugehen und dir immer viel Gutes zu tun zum Ausgleich. Ich wünsche dir ganz, ganz viel Kraft und schicke dir positive, mutmachende Gedanken.. du schaffst das! Wir denken alle fest an dich.

    Viele liebe Grüße schickt dir
    Ocean

    Antwort
  9. Tamino Böhm

    Moin. Eventuell weißt du, wie ich auf deinem Blog gelandet bin. Auf jeden Fall wünsche ich dir alles erdenklich Gute für die kommende Zeit. I pray for you. Tuko pamoja. Tamino.

    Antwort

danke, das du hier gewesen bist :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s