yarnwuseleien

welcome and enjoy my different life

danke schön…

für die vielen privaten Emails, Telefonate, Päckchen, Karten und Kommentare im Blog. Ein Karussell der unterschiedlichsten Gefühle liegt hinter uns. Morgen ist die fünfte und letzte Strahlentherapie. Sie war sehr anstrengend. Mittwoch geht es weiter in die Chemotherapie. Und was mit *Onkologischer psychologischer Betreuung* gemeint ist, werde ich früh genug erfahren. Stur weigere ich mich, im INet nachzulesen oder gar in Foren zu surfen. Den vorletzten Kommentar von einer mir völlig unbekannten Bloggerin habe ich zwar freigeschaltet, bin aber am überlegen, ob ich ihn löschen soll. Ich empfinde ihn als frech und geschmacklos. Dafür habe ich im Moment keine Energie. Und wenn ich nicht gleich auf einen Kommentar antworte, so gibt es nur zwei Möglichkeiten: ich kann grad nicht oder bin im KH.

25 Responses to “danke schön…”

  1. Marion

    Liebe Magdalena,

    so hab ich mir das vorgestellt: Dass du mittendrin bist und Mühe hast, all diese neu auf dich einstürmenden Ereignisse erst mal selbst aufzunehmen und zu verarbeiten. Kam ja alles ziemlich plötzlich.

    Den angesprochenen Kommentar kann man als frech und geschmacklos empfinden, da verstehe ich dich. Ich in deiner Situation hätte mich ordentlich darüber geärgert. Obwohl es in Wirklichkeit nur ein Spiegel für die Person selbst ist und nichts über dich aussagt, auch wenn es so aussieht. Die Person hat etwas in dich projiziert und dich verkannt. Ich habe mich darüber gewundert, wie sie zu dieser Einschätzung kam. Sagen wir: Die Person hat etwas eigenes damit ausgedrückt, das hat aber nichts mit dir zu tun. Es wurde durch dich nur ausgelöst. Also schieb es dorthin zurück, woher es kam. Du brauchst in der Tat deine Energie im Moment für dich und das eigene.

    Herzensgrüße
    Marion

    Antwort
      • Marion

        Ach Magdalena, ich danke dir für diese „Blumen“.
        Ich kann nicht alles perfekt ausdrücken, ganz sicher nicht.
        Aber dort, wo ich Klarheit habe, kann ich es dann meist auch klar formulieren.
        Gern geschehen.
        Ich freu mich, wenn es die Worte waren für das, was du gespürt hast.

        LG
        Marion

  2. Tina

    Ach, meine liebe Freundin. Wie gerne würde ich dir deine große Last abnehmen.
    Aber leider musst du selbst durch dieses Tal gehen.
    Und was den Blog-Kommentar angeht: Sch..ß drauf!!!
    Mir hat auch ein „Netter ehemaliger „Freund““ gesagt: Tja, so ist es. Jeder muss mal sterben.
    Aber dem habe ich die A…karte gezeigt und habe es überlebt.

    Und GENAU SO MACHST DU ES AUCH!!!

    Ich knuddel dich ganz vorsichtig und sende dir Kraft und positive Gedanken.

    Antwort
    • yarnwuseleien.wordpress.com

      Liebe Mathilda, irgendwie war dein Beitrag an mir vorbeigerauscht, du hast dich als Weichei beschrieben. Ich bin auch eins!!! Als ich im KH per IPhone deine Blogseite aufschlug, leuchteten deine GlasDiamanten mir entgegen. Das war ein sehr schönes Gefühl. Ich danke dir dafür.
      lg magdalena

      Antwort
      • einfachtilda

        Ich hoffe und wünsche, dass du dich noch lange an vielen Dingen erfreuen kannst.
        Und ein kleines Packerl Kraft sende ich zu dir…..du bist sehr tapfer!!

  3. isis

    Liebe Magdalena,
    solch kopfkranke Kommentare wandern bei mir umgehend in den Papierkorb.
    Wer nicht weiß was Nettiquette bedeutet, der verschwindet.

    Meine Gedanken weilen oft bei dir und ich wünsche dir ganz viel Kraft und Kampfgeist.
    GLG isis

    Antwort
  4. Gesa

    Liebe Magdalena,

    der Kommentar ist mehr als daneben!! Aber dieser Mensch hat wohl nichts besseres zu tun als seinen Frust über sein eigenes Leben auf Kosten anderer loszuwerden.
    Es tut mir leid das du so etwas auch noch erleben musst aber solche unüberlegten Behauptungen kenne ich auch. Da hilft wirklich nur noch der Tritt in den Allerwertesten.

    Viele liebe Gedanken und Wünsche sende ich dir und ärgere dich nicht!!

    Antwort
  5. Ocean

    Liebe Magdalena,

    Ein ganz dickes Paket Kraft für dich – und ich schick dir viele mutmachende Gedanken. Dass du nicht im Netz und in Foren nachschaust, find ich gut – denn man kann sich dabei total verrückt machen, und es ist doch letztlich jede Situation eine andere.

    Manche Kommentare sind einfach unglaublich – ich begreif die Leute nicht .. am besten ab in den Papierkorb damit. Und möglichst nicht darüber ärgern ..

    Ganz viele liebe Grüße und Wünsche für dich,
    Ocean

    Antwort
  6. freiedenkerin

    Also, ich hätte diesen Kommentar nicht frei geschaltet. „Don’t feed the troll“ heisst es so schön. So was sollte man auf der Stelle in den Spam verschieben, löschen, und den/die Absender/in auf die Blacklist setzen…
    Ich wünsche dir weiterhin viel Kraft und positive Energien! Meine guten Gedanken sind bei dir. ♥

    Antwort
  7. Dina

    Viel Kraft wünsche ich dir!
    Ich habe den Kommentar gelesen, ich bin wütend. Das ist der Gipfel! So eine ….
    Hanne

    Antwort
  8. elsuho

    Dieser Troll ist scheinbar schon lange dafür bekannt, wie er bzw. sie ist … PAPIERKORB!
    Ich wünsche Dir alles Gute und ich finde es gut, wenn Du nicht im Netz nachsiehst, das macht ganz sicher erst recht deprimiert.
    Liebe Grüße und viel Kraft!
    Ellen

    Antwort
  9. yarnwuseleien.wordpress.com

    Ihr Lieben, ein Troll kommt mir nicht mehr in mein Blog. Versprochen!!! Heute hatte ich die letzte Strahlentherapie und übermorgen geht es in die Chemo. Es kann sein, dass ich mich nicht melde.
    Vielen Dank euch allen ♥♥

    Antwort
  10. Mathilda

    Wünsche dir alles, alles Gute und hoffe, dass du die Chemo gut verträgst!!
    Meldest dich aber mal wieder..ja?!

    Herzliche Grüße von Mathilda ♥

    Antwort
      • Mathilda

        So etwas habe ich ja noch nie mitgemacht, nicht in dem Ausmaß und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass du Schiss hast, auch das ist normal und wer hätte das nicht ♥

      • Marion

        Melde dich dann, wenn es für dich passt. Guck jetzt einfach mal nur auf dich, es geht um deine Heilung. Wenn dir Bloggen so viel Spaß macht, wirst du dich früher oder später eh wieder melden.

        Ich hätte auch Schiss, das kann ich dir sagen. Von ganzem Herzen wünsch ich dir, dass du gut mit der Chemo zurecht kommst. Heutzutage haben sie gute Mittel, um die Übelkeit einzudämmen. So wünsch ich allen, die dich behandeln, ein gutes Händchen, damit alles klappt.

        Von Herzen denke ich immer wieder an dich
        Marion

danke, das du hier gewesen bist :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: